MENUE Doppelkopf SkatBauernskatHilfeAGBsImpressum
blank

 

NORMAL

 

 

 

 

RAND

 

 

 

 

NORMAL

 

 

 

 

NORMAL

 

 

 

 

NORMAL

 

 

 

 

 

 

 

   Skat-Newsletter

 

 

 

 

 

   Lizenzkey verlegt?

 

 

 

 

 

blank blank

 

blank blank blank

 

 

 

 

Screenshot

blank blank

Wie wäre es mit einer netten Partie Skat?

Egal ob gegen den spielstarken Computer, oder gegen echte Skatspieler im Internet oder LAN - CK-Skat ist das Skatprogramm für jede Gelegenheit!

Kostenloser Downoad von CK-Skat

Einfach Skat spielen!

Das Programm ist äußerst leicht zu bedienen und bietet
- auch bei Online-Partien - Sprachausgabe sowie extra große Spielkarten mit franz. und deutschen Kartenmotiven.

blank

Skatprogramm mit anspruchsvoller Taktik

Unser Skatspiel ist - dank seiner durchdachten Spielstrategie - eines
Große Skat-Karten
der stärksten, und mit bisher über 120 Mio. absolvierten Online-Spielen, auch eines der beliebtesten Skatprogramme.

Bestens geeignet für Anfänger und Profis

Anfängern steht das Skatprogramm jederzeit mit hilfreichen Tipps zur Seite. So erlernt selbst der absolute Neuling das Reizen und alle anderen Finessen des Skatspiels.
Dem Profi stellt das Kartenspiel umfangreiche Analyse- und Statistikfunktionen zur Verfügung.
Spieler aller Klassen treffen sich mit CK-Skat in einer reizenden Community zum spielen auf Rangliste, chatten und diskutieren.

Skatregeln nach Wunsch

Unterstützt werden die Regeln der Internationalen Skatordnung (ISkO) und bei Partien gegen den Computer auch einige Sonderregeln wie Kontra/Re und Bockrunden.

Systemvoraussetzungen:

CK-Skat läuft unter Windows 7, 8.x und Windows 10
Für Spiele im Internet wird ein gängiger IP4-Internetanschluss benötigt!

Lade Dir jetzt CK-SKAT herunter und einer netten Partie Skat steht nichts mehr im Wege!

DLDownload der kostenlosen Testversion
SCREENSHOTScreenshots von CK-Skat


TRENNLINIE

Folge ck-skat auf Twitter

blank blank blank

 

blank  

Skat - kurz erklärt


Skat - Geschichte

Skat ist nach wie vor eines des populärsten Kartenspiele in Deutschland. Das äußerst anspruchsvolle Spiel wurde um 1820 in der Skatstadt Altenburg in Thüringen entwickelt.

Die Spielkarten

Gespielt wird mit einem französischem Blatt (wahlweise auch deutschem Blatt) zu 32 Karten, bestehend aus den 4 Farben  ♣ Kreuz,  ♠ Pik,  ♥ Herz und  ♦ Karo zu je 8 Karten (7, 8, 9, 10, Bube, Dame, König, As).
Es gibt drei Spielarten; dies sind die Farbspiele, Nullspiele und Großspiele (Grand). Weiterlesen

Das Austeilen der Karten

Jeder der 3 Spieler erhält 10 Spielkarten, zunächst jeder 3 Karten, dann werden 2 Karten verdeckt als Skat beiseite gelegt, dann erhält einjeder 4 Karten und schließlich nocheinmal 3 Karten.
Bei unserem Skatprogramm übernimmt der Computer das Mischen, Abheben und die regelgerechte Verteilung der Karten, ohne dabei hinsichtlich Anzahl und Reihenfolge der Verteilung jemals einen Fehler zu machen.

Die 2 Karten des Skats verbleiben zunächst verdeckt liegen (sogg. Skat oder Stock). Diese stehen nach dem Reizen dem Alleinspieler zu und er darf diese ggf. aufnehmen und 2 Karten aus seinem Blatt weglegen. Verzichtet der Alleinspieler auf die Skataufnahme, spielt er ein Handspiel und erhöht damit den Wert des Spiels. Die Augen der 2 Karten zählen für ihn in jedem Fall bei der Abrechnung mit.

Die Spielparteien

Der Alleinspieler ist derjenige, der das höchste Reizgebot abgegeben oder gehalten hat. Er spielt gegen die anderen beiden Spieler. Zum Sieg benötigt der Alleinspieler mindenstens 61 der 120 Augen, d. h., dass den Gegenspielern bereits 60 Augen genügen um ein Spiel zu gewinnen.
Bei Nullspielen ist Ziel des Alleinspielers, nicht einen einzigen Stich zu gewinnen; ansonsten hat er sein Nullspiel verloren.

Das Stichspiel

Nach der Spieltaufe spielt der Spieler links vom Geber (Vorhand) zum ersten Stich auf. Danach legt im Uhrzeigersinn reihum zunächst Mittelhand und dann Hinterhand eine Karte hinzu, so dass der Stich komplett ist.
Grundsätzlich muss dabei immer bedient werden. Nur wenn man eine geforderte Farbe (Farbe der von Vorhand gelegten Karte) nicht in seinem Blatt hat, darf eine andere Farbe zum Stich gegeben werden oder mit einer Trumpfkarte gestochen werden.
Unberechtigtes Ausspiel, Verwerfen oder Fehlbedienen ist bei unserem Skatprogramm nicht möglich. In diesen Fällen ertönt ein Warnsignal.

Gewinner eines Stichs ist der Spieler, der den höchsten Trumpf zum Stich gegeben hat, andernfalls derjenige der die höchste der geforderten Farbe gespielt hat. Der Gewinner des Stichs erhält die gespielten Karten, legt sie verdeckt vor sich ab und spielt zum nächsten Stich auf.
CK-Skat ermittelt stets selbst den Gewinner des Stichs und rechnet ihm die Augen der 3 Karten zu.

Spielabrechnung

Nachdem alle 10 Stiche durchgespielt wurden, zählen die Spieler die Augen Ihrer Stiche zusammen. Hat der Alleinspieler mind. 61 Augen (außer bei Nullspielen, s. o.), so hat er in der Regel sein Spiel einfach, bei mind.90 Augen sein Spiel im Schneider gewonnen. Hat er alle Stiche gewonnen, so gewinnt er gar in der Gewinnstufe Schwarz. Im Fall des Gewinns erhält der Alleinspieler den Wert des Spiels positiv angeschrieben, andernfalls wird ihm der doppelten Wert des Spiels negativ notiert.

Dies ist nur eine grobe Erklärung um was es beim Skat geht. Im Skatprogramm selbst kann man sich durch die jederzeit verfügbaren Hilfsfunktionen schnell mit dem Skatspiel vertraut machen.

Weniger anzeigen

Alles über das Skatspiel inkl. Regelwerk findest Du auch bei Wikipedia.
Eine ausführliche Spielanleitung findest du auch hier.

Seitenanfang Seitenanfang

Hintergrund